Interesse geweckt?
Sie wollen auch mitmachen?

Jetzt informieren

86mal im Einsatz • 16.02.2019

86mal waren die ehrenamtlichen Mitglieder des Löschzuges Erkenschwick im Jahr 2018 im Einsatz. Doch auf der diesjährigen Jahresdienstbesprechung ging es am Samstagabend (16.02.2019) nicht nur im den Rückblick sondern auch um Ehrungen und die Ausrichtung auf die nächsten zweieinhalb Jahre.

Der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Matthias Beckmann, befragte den Löschzug, ob sie auch zukünftig mit ihrem Löschzugführer Michael Wolters arbeiten wollen. Seine sechsjährige Amtszeit läuft im Sommer ab. Die Löschzugmitglieder sprachen sich vollum-fänglich für eine Fortführung des Amtes aus. Wolters wird somit zunächst bis zum Winter 2021 im Amt bleiben. Dann läuft auch die Amtszeit seines Stellvertreters Carsten Collmann ab. Dem Löschzug wird dann erneut die Gelegenheit gegeben, über ihr Führungsteam zu entscheiden.

Neben dem Leiter der Feuerwehr begrüßte die Löschzugführung auch Dezernent Bernd Im-mohr und Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak. Ihnen präsentierte der Jahresbericht ein-drucksvolle Zahlen: 86mal waren die aktiven Kräfte im Einsatz. Hinzu kamen diverse Veran-staltungen, Brandsicherheitswachen sowie Aus- und Fortbildungseinheiten. Einziger Weh-mutstropfen: die Mitgliederzahlen – insbesondere in der Einsatzabteilungen – sinken, da diverse, nicht geplante Abgänge durch Umzüge oder Arbeitsplatzwechsel zu verzeichnen waren. Aktuell wird die geforderte Sollstärke nicht erreicht.

Wer sich aus- oder fortbildet und aktiv einbringt, wird bei der Feuerwehr auch befördert. So tragen Kevin Voggenreither (Brandmeister) und Marvin Fröhlich (Oberbrandmeister) nun neue Dienstgrade.

Für das Foto bedanken wir uns bei Jörg Müller (Stimberg-Zeitung; www.stimberg-zeitung.de).