Interesse geweckt?
Sie wollen auch mitmachen?

Jetzt informieren

Neun Jugendfeuerwehrmänner tragen die Leistungsspange • 03.07.2010

Veranstaltung

Viele Jugendliche werden bei den hochsommerlichen Temperaturen des vergangenen Wochenendes eine Abkühlung im Freibad, an einem See oder am Kanal gesucht haben. Nicht so neun Angehörige der Jugendfeuerwehr Oer-Erkenschwick und ihre Ausbilder. Bei 36 Grad Celsius Außentemperatur legten sie am Samstag (03.07.2010) in Recklinghausen erfolgreich die Prüfung zur Leistungsspange des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes ab. Entsprechend stolz waren Jugendfeuerwehrwart Alexander Ueberdick, seine Stellvertreterin Sandra Zollhofer und der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Marc Hübner.

Um die begehrte Spange zu erhalten, mussten die neun Jugendfeuerwehrmänner sowohl feuerwehrtechnisches Fachwissen wie auch körperliche Fitness nachweisen. So standen im sportlichen Teil ein Staffellauf und Kugelstoßen auf dem Programm. Das fachliche Wissen musste in Theorie und Praxis angewandt werden. Hier galt es, C-Schläuche möglichst schnell auszurollen und zu kuppeln. Ferner wurde ein Löschangriff aufgebaut. Letzterer brachte allerdings keine Abkühlung, denn die Schläuche blieben trocken.

Damit bei den hohen Temperaturen aber niemand auf dem Trockenen saß, sorgten die Organisatoren um den Recklinghäuser Jugendfeuerwehrwart Marcus Büning für reichlich innere Abkühlung. Die „Aqua Bar“ der Firma Gelsenwasser schenkte Mineralwasser in derartigen Mengen aus, dass sich einige Anwesende mit einem Augenzwinger schon Sorgen um die Inhalte der Stauseen in Haltern am See machten. Wer trotz der Hitze noch etwas essen wollte, kam auch hier nicht zu kurz. Für ein ausgiebiges Frühstück und Mittagessen war gesorgt. Der ebenfalls vorhandene Eisstand erfreute sich größter Beliebtheit.

Die neuen Träger der Leistungsspange sind:
Marvin Althoff
Florian Cornelius
Simon Gößling
Pascal Holmann
Lukas Klingenburg
Bastian Möller
Dominic Polczinski
Nikolas Schreck
Kevin Voggenreither

Als Ersatzmann war Jan Hoffmann mit dabei. Dieser erhält nach den – strengen – Statuten des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes allerdings keine Leistungsspange. Neben den Teilnehmern und Ausbildern war die Feuerwehr Oer-Erkenschwick auch noch mit vier Schiedsrichtern vor Ort. Lutz Böhm, Thomas Ledvina, David Lesnik und Marvin Stegemann sorgten mit dafür, dass die Veranstaltung reibungslos verlief.

Die Organisatoren werden das Sommerwetter sicherlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachtet haben. Aufgrund der Hitze blieben einige Gruppen der Veranstaltung fern. Dies führte allerdings dazu, dass die Spangenübergabe um rund zwei Stunden vorgezogen wurde. Dadurch konnten alle Beteiligten pünktlich zum Anpfiff des WM-Viertelfinals „Argentinien-Deutschland“ wieder zu Hause sein.