Interesse geweckt?
Sie wollen auch mitmachen?

Jetzt informieren

Ein Verletzter bei Zimmerbrand • 02.01.2020

Einsatzfoto

Am Donnerstagmorgen (02.01.2020) wurde ein Mann durch ein Feuer in einer Unterkunft für Asylsuchende verletzt. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Die automatische Brandmeldeanlage des Gebäudes an der Schultenstraße meldete das Feuer gegen 06.40 Uhr. Ein Mitbewohner reagierte besonnen, drang in das betroffene Zimmer ein, holte den Mann aus dem Raum und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht. Der Rettungsdienst versorgte den Mann aus dem Brandzimmer. Der Ersthelfer sowie weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Kontrolle und Lüftung des Brandraumes.

Zur Schadensursache wird auf die Ermittlungen der Polizei verwiesen. Der Sachschaden wird, da durch das schnelle Handeln auch kein Gebäudeschaden entstanden ist, gering eingeschätzt.

Einsatzdaten

Alarmiert: 06:38 Uhr
Einsatzende: 07:15 Uhr
Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage
Einsatzort: Schultenstraße

Alarmierte Einsatzkräfte

Hauptamtliche Wache
KdoW, HLF20,  DLA (K) 23/12
Löschzug 1
HLF20, TLF 16/25
Rettungsdienst
RTW